fbpx

Krüger-Nationalpark

Über

Der Krüger-Nationalpark ist ein südafrikanischer Wildpark, der Ihnen eines der besten Naturerlebnisse Afrikas bietet. Der Krüger-Park ist ein Naturschutzgebiet in der nordöstlichen Region von Südafrika. Das Bedürfnis, die Tierwelt vor Jägern zu schützen, entstand im späten 19. Jahrhundert. Paul Kruger, ein ehemaliger Präsident von Südafrika, erklärte 1898 diese Gegend zu einem staatlichen Wildreservat. Im Jahre 1926 wurde er umbenannt und wurde der erste Nationalpark in Südafrika.

Camps

Mit einer Gesamtfläche von 2 Millionen Hektar, einer Länge von 380 Kilometern und einer Breite von 60 Kilometern ist der Krüger-Nationalpark das größte Wildreservat im südlichen Afrika. Der Park umfasst 25 Camps, das Skukuza-Camp ist das größte. Zur Ausstattung gehören ein Golfplatz, ein medizinisches Zentrum und eine Autovermietung. Das Camp und die ausgewiesenen Picknickplätze sind die einzigen Orte, wo Menschen ihr Auto verlassen dürfen.

Fakten

Wussten Sie, dass der Krüger-Park ist in der Fläche größer ist als Israel? Schätzungsweise besuchen jedes Jahr 950 000 Menschen den Krüger-Park! Der Krüger-Park ist für seine Tiervielfalt bekannt. Im Park leben etwa 500 verschiedene Vogelarten, 115 Reptilienarten, 147 Säugetierarten, 50 verschiedene Fischarten und unzählige Insektenarten. Eine Vielzahl von Bäumen und Pflanzen bereichern die vielfältige Tierwelt im Park. Neben den Big Five (die großen fünf) können auch andere Tiere wie Flusspferde, Hyänen, Geparden, Krokodile und viele mehr gesehen werden.

Der Krüger Nationalpark gehört zu den ultimativen Orten, die Sie in Südafrika besuchen sollten. Von Kapstadt aus haben sie die Möglichkeit, nach Johannesburg zu fliegen, und nach einer 4 stündigen Fahrt erreichen Sie den Krüger-Safari-Park! Andere schöne Orte sind:

  • Darling an der Westküste
  • Die Garden Route
  • Tankwa Park in der Karoo

Leave a Reply

Your email address will not be published.